AGB

Allgemeine Geschäftsbedingungen

Auftragserteilung
Übersetzungsaufträge gelten, vorbehaltlich einer anderen Abmachung, mit der Zustellung des zu übersetzenden Textes und einer schriftlichen Auftragsbestätigung als erteilt.

Auftragsausführung
Übersetzungen:
Mit den Übersetzungen werden diplomierte Übersetzer aus dem In- oder Ausland betraut, die in ihre Muttersprache übersetzen. Fach- und technische Ausdrücke werden, vorbehaltlich spezieller Anweisungen durch den Kunden, in die allgemein gebräuchliche Version übersetzt.

Redigieren und Lektorat:
Bei Auftragserteilung gelten die jeweils vorher ausgemachten Richtlinien zwischen Kunden und AAA-Triple A.

Verfassen von Texten:
Der Inhalt sowie die gewünschte Tonalität der Texte müssen vom Auftraggeber vor Auftragserteilung ausdrücklich mitgeteilt werden. Die Auftraggeber erhalten nach vereinbarter Frist eine Vorlage, die auf Wunsch geändert werden kann. Es gelten die Richtlinien, die jeweils zwischen Kunden und AAA-Triple A ausgemacht werden.

Vertraulichkeit
AAA-Triple A garantiert den Kunden absolute Diskretion bei der Bearbeitung und Ausführung ihrer Aufträge.

Preise
Die Preisliste gilt als Richtlinie, der Tarif wird aufgrund des Volumens und der Schwierigkeit des zu übersetzenden Textes mit dem Auftraggeber vereinbart. Auf Anfrage wird eine Offerte erstellt. Die Schlussrechnung weicht max. 10% von der Offerte ab. Auf Eilaufträge können 20-30% Aufpreis verrechnet werden. Für grössere Aufträge können Pauschalen und/oder Ermässigungen gewährt werden.

Der Preis für das Verfassen von Texten wird je nach Volumen und Inhalt mit dem Kunden vereinbart.

Zahlungsbedingungen
Nach Erhalt der Rechnung, jedoch spätestens nach 30 Tagen.

Liefertermine
Liefertermine müssen ausdrücklich vereinbart werden. Andernfalls erfolgt die Vertragserfüllung so schnell wie möglich.

Beanstandungen
Beanstandungen müssen schriftlich, spätestens 10 Tage nach Erhalt erfolgen. In begründeten Fällen wird innerhalb angemessener Frist Realersatz geleistet. Weitere Forderungen sind ausgeschlossen.

Haftung
Für Fehler in Uebersetzungen, die vom Auftraggeber durch unrichtige oder unvollständige Informationen oder fehlerhafte Original-Texte verursacht werden, übernehmen wir keine Haftung. Für die richtige Wiedergabe von Namen und Adressen bei Vorlagen, die nicht in lateinischer Schrift verfasst sind, wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

Sollten wir aufgrund eines ausgeführten Auftrages wegen Verletzung eines bestehenden Urheberrechts belangt werden, ist der Auftraggeber verpflichtet, uns in vollem Umfang von der Haftung zu befreien.

Wenn der Auftrag infolge höherer Gewalt überhaupt nicht oder nicht innerhalb nützlicher Frist erfüllt werden kann, entfällt jegliche Haftung unsererseits; für den Verlust an uns übergebener Unterlagen - aufgrund von uns nicht zu verantwortender Umstände (Diebstahl, Feuer etc.) - wird ebenfalls keine Haftung übernommen.

Gerichtsstand
Es gilt schweizerisches Recht. Gerichtsstand ist Zürich.